Titel

 

 


Liebe Lilith

- wie das Mensch zu erotischen Neigungen kam -

Performance von Fischer und Wullschleger wurde 99-03 zehnmal LIVE gezeigt um und in Zürich

 
Fischerin solo mit Loops, Samples, Gesang und Poetry
in 13 Szenerien um die paradiesische Frau zwischen Adam und Eva.

Regie und Loopgeschichte: Tomas Wullschleger
Lieder und Gedichte: 85 bis 01 Fischerin



LIEBE LILITH - Programm:

1 IRGENDWO:
Garten. Echo

2 DAS HAND

3 DAS MANN:
Drehn

4 DAS MEER:
Spiegel

5 DAS ZIMMER:
Wollen

6 DAS FRAU:
Tainted, Nachmittage

7 DIE KATHEDRALE:
Küsse im Dom

8 DER GARTEN:
Will was

9 DER APFEL

10 ABSCHIED:
Binden, Zunge

11 DIE SCHLANGE:
Schlangen

12 LILITH:
Träume mich
Ganz dicht
Schleier

13 NIRGENDWO:
Echo


Bio siehe Link «back»


Bio Wullschleger 1962 - 2012

 

Liebes Publikum -
Während Lilith`s Besuch wirst Du erfahren, wie allein das Mensch im Paradies war, bis ein geflügeltes Wesen erschien: Lilith. Das Mensch und Lilith verliebten sich im Paradies. Aber da tauchte im Paradies ein zweites Mensch auf ...
Leider war das Mensch von nun an so mit Seinesgleichen beschäftigt, dass es sich von Lilith und dem Paradies abwandte. Du wirst erfahren, auf welch merkwürdige Art unser Paradies in zwei Fetzen gerissen wurde. Plötzlich war hier das Frau mit seinem Fetzen Paradies und dort das Mann mit dem anderen Fetzen Paradies. Und Lilith? Lilith macht sich auf die Suche nach dem Paradies. Lieder von Lust und Sehnsucht begleiten diese Reise. Zuerst verführt Lilith das Mann und holt sich bei ihm den ersten Fetzen Paradies. Bedeutend länger verweilt Lilith bei das Frau. Hier geschehen die wunderbarsten Dinge – bis zur Kreation eines kleinen Wesens. Als ein Apfel die Aufmerksamkeit von das Frau ablenkt, verschwindet Lilith mit dem zweiten Fetzen Paradies. So war das Paradies wieder ganz bei Lilith. Das Mensch aber sehnte sich sehr nach Lilith und dem Paradies ... Und Gott war grosszügig - was schuf sie wohl zum neuen Anfang?